Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke
(leider ausverkauft)

Das ökumenische Dokument "Christliches Zeugnis in einer multireligiösen Welt" hat in Deutschland erfreuliche Aufmerksamkeit gefunden. Diesen Rezeptionsprozess treiben wir voran.

...mehr

Missionserklärungen

Evangelii Gaudium
Missionserklärung des ÖRK
Kapstadt-Verpflichtung

Startseite

MissionRespekt: Kurz erklärt:

Direkter Link zum Video-Download

------------------------------------------------------------------------------------------

„Das Leben, nicht das Reden entscheidet“

Bischof Dr. Hein predigt bei „Zwischenstation“ im Rezeptionsprozess „Christliches Zeugnis in einer multireligiöser Welt“

„Unser Leben, nicht unser Reden ist das größte Zeugnis unseres Glaubens“, betonte Dr. Martin Hein, Bischof der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck und stellvertretende Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK) im Gottesdienst anlässlich einer Veranstaltung im Rahmen des Rezeptionsprozesses „Christliches Zeugnis in einer multireligiösen Welt“. Angesichts der Herausforderungen unserer Zeit könne ein respektvolles, freundliches Zeugnis von Christinnen und Christen attraktiv für andere Menschen sein. „Christsein schenkt große Freiheit zur Selbstentfaltung und steht für eine solidarische Gestaltung unseres Gemeinwesens.“ Das gelte es „nicht schamvoll“ zu verbergen. Selbstverständlich müsse heutzutage sein, dass das Zeugnis respektvoll Anders- oder Nichtgläubigen gegenüber zu geschehen habe. „Christen sollten eine ‚Revolution der Freundlichkeit‘ starten“, forderte Hein.

Zu einer „Zwischenstation“ eingeladen hatte der Trägerkreis des Rezeptionsprozesses „Christliches Zeugnis in einer multireligiöser Welt“ nach Mainz. Das gleichnamige ökumenische Dokument hatte in Deutschland rund zwanzig Kirchen, Missionswerke und kirchliche Organisationen veranlasst, sich seit dessen Veröffentlichung 2011 gemeinsam intensiv damit zu befassen.

Bei der Veranstaltung wurde das bisher Erreichte gewürdigt und kommende Herausforderungen von Mission und Dialog benannt. Beispiele, u.a. aus Gemeinden in West- und Ostdeutschland, aus fremdsprachlichen Gemeinden in Deutschland und aus Studierenden-Gemeinden an Hochschulen beleuchteten Praxis-Erfahrungen mit dem Dokument, das der Ökumenische Rat der Kirchen, die Weltweite Evangelische Allianz und der Päpstliche Rat für den Interreligiösen Dialog 2011 gemeinsam verabschiedet hatten. Dr. Ertuģrul Şahin, Goethe-Universität, Frankfurt, präsentierte seine Lektüre des Dokumentes aus islamischer Perspektive.


Aus dem Trägerkreis (rechts im Vordergrund) Dr. Michael Biehl, (1. Reihe) Direktor Christoph Anders (beide EMW) neben Prälat Dr. Klaus Krämer (missio)

Lesen Sie hier die Predigt von Bischof Hein

------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ökumenischer Trägerkreis lädt zur Tagung MissionRespekt nach Mainz ein

Rückblick auf den Rezeptionsprozess des ökumenischen Dokuments "Christliches Zeugnis in einer multireligiösen Welt"

„Zwischenstation“, so heißt die Veranstaltung, die am 15. März 2018 im Erbacher Hof in Mainz stattfindet. Es wird zurückgeblickt auf die verschiedene Stationen des Rezeptionsprozesses des Dokumentes „Christliches Zeugnis in einer multireligiösen Welt“ und Erfahrungen ausgetauscht. In Mainz wird es nun zugleich darum gehen, bestehende und zukünftige Herausforderungen von Mission und Dialog in einer multi-religiösen Welt in den Blick zu nehmen.

Als Organisatoren laden Prälat Dr. Klaus Krämer, missio – Internationales Katholisches Missionswerk, und Christoph Anders, Direktor Evangelisches Missionswerk in Deutschland (EMW), in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) und der Evangelischen Allianz Deutschland (EAD) ein. Von ihren Erfahren mit dem Dokument werden u.a. Prof. Dr. Klaus Vellguth (missio), Dr. Michael Biehl (EMW), Ansgar Hörsting, Vereinigung Evangelischer Freikirchen (VEF), Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann, Vorsitzender der ACK, und Ekkehart Vetter, Vorsitzender der EAD berichten.

Dr. Ertuğrul Şahin, Goethe-Universität Frankfurt am Main, wird eine muslimische Sicht auf das Dokument „Christliches Zeugnis in einer multireligiösen Welt“ präsentieren.

In einem ökumenischen Gottesdienst um 16.45 Uhr in der Karmeliterkirche wird für das Erreichte gedankt. Es predigt Bischof Prof. Dr. Martin Hein.

Termin und Ort der Tagung wurden gewählt, um an die Mitgliederversammlung der ACK anzuschließen. Die lokalen ACK-Mainz und ACK-Wiesbaden beteiligen sich an der Durchführung der Tagung.

Die Veranstaltung ist zugleich der Abschluss der Arbeit des ökumenischen Trägerkreises von rund zwanzig Kirchen, kirchlichen Organisationen und Dachverbänden, der sich dafür eingesetzt hat, dass Kirchen, Gemeinden, missionarische Einrichtungen und ökumenische Initiativen sich mit dem Dokument beschäftigen und daraus Orientierungen für Ihre Arbeit gewinnen. Den Auftakt bildete der Kongress MissionRespekt in Berlin im August 2014.

Grundlage des Rezeptionsprozesses war das 2011 vom Päpstlichen Rat für den Interreligiösen Dialog, der Weltweiten Evangelischen Allianz und dem Ökumenische Rat der Kirchen veröffentlichte ökumenische Dokument, das Leitlinien und Verhaltensempfehlungen für eine respektvolle Mission in multireligiösen Kontexten bietet.

Kommen Sie nach Mainz, kommen Sie mit uns und miteinander ins Gespräch – damit „MissionRespekt“ ein Thema bleibt, das die Christinnen und Christen in Deutschland bewegt!
Nähere Informationen finden Sie in dem Einladungsflyer.

-------------------------------------------------------------------------------------------

ChZ war beim "Deutschen Evangelischen Kirchentag 2017"

Besucherinnen und Besucher des Kirchentages in Berlin nahmen an einem Ökumenischen Workshop zum Thema "Christliches Zeugnis heute - Einladend und respektvoll" teil. Gemeinsam überlegten sie, wie sie über ihren Glauben so sprechen können, dass sich die Gesprächspartner respektiert fühlen. Dabei verwendeten sie die Postkarten , die großen Anklang fanden.

-------------------------------------------------------------------------------------------

12 Postkarten zur Ausstellung "Zeugen gesucht!"

Für den Einsatz in Gruppen eigenen sich die 12 Postkarten, die zusammen mit der gleichnamigen Ausstellung - aber auch ohne sie - verwendet werden können. Sie können als "Öffner" zu Gesprächsrunden eingesetzt werden. Inzwischen wurde auch eine englische Version des Kartensets erstellt.

Und so sehen die Karten aus
Sie können im EMW bestellt werden.

Die Ausstellung, bestehend aus 15 Roll-ups, kann bei missio Aachen oder im EMW ausgeliehen werden. Weitere Informationen finden Sie im Flyer zur Ausstellung

Für die Bestellung der Kartensets (deutsch und englisch) wenden Sie sich bitte an das EMW.

---------------------------------------------------------------------------------------------.

Dokumentation der Fachkonsultation "MissionRespekt. Christliches Zeugnis in ökumenischer Weite" liegt nun vor


Die Fachkonsultation fand im Juni 2016 in der Theologischen Hochschule in Elstal bei Berlin statt. Im Rahmen der Fachtagung wurden Divergenzen im Missionsverständnis der verschiedenen Kirchen und Traditionen beleuchtet. Die Beiträge sind eine Einladung zu einem missionswissenschaftlichen Diskurs in ökumenischer Weite. In ihrer Unterschiedlichkeit können sie dazu beitragen, die eigene theologische Position kritisch zu reflektieren und gegebenenfalls zu erweitern.
Ausführliche Informationen finden Sie unter der Rubrik Rezeptionsprozess/Dokumente.

------------------------------------------------------------------------------------------

"Zeugen gesucht!" - Ausstellung für Gemeinden jetzt ausleihbar


Die Ausstellung besteht aus 15 Rollups zu den Kernaussagen des Dokuments

Unter dem Titel „Zeugen gesucht!“ ist eine 12-teilige Ausstellung zum Dokument „Christliches Zeugnis in einer multireligiösen Welt“ erschienen.

Im Mittelpunkt stehen die zwölf Prinzipien, die das missionarische Zeugnis der Christinnen und Christen bestimmen sollen. In Bildern und Zitaten bringt die Ausstellung die Prinzipien auf den Punkt. Prägnante Fragen geben Anstöße, über das eigene Zeugnis als Christin oder Christ nachzudenken.

Die Ausstellung kann bei missio Aachen oder im EMW ausgeliehen werden. Weitere Informationen finden Sie im Flyer zur Ausstellung

------------------------------------------------------------------------------------------

Einladend wollen wir von unserem Glauben reden. Die ACK in Bayern freut sich über Ihre Erfahrungen mit Gespräche über den Glauben. Lesen sie hier mehr

------------------------------------------------------------------------------------------

Kongress-Dokumentation liegt nun vor


Die Dokumentation des Kongresses im August 2014 kann nun bestellt werden, oder hier heruntergeladen werden.

-----------------------------------------------------------------------------------

Als Teil des Rezeptionsprozesses des Dokumentes "Christliches Zeugnis in einer multireligiösen Welt" fand ein internationaler, ökumenischer Kongress in Berlin statt.

"MissionRespekt.Christliches Zeugnis in einer multireligiösen Welt“ ging mit einer Abschlusserklärung nach zwei Tagen am 28. August 2014 zuende. Das breit gefächerte Programm bot den 250 Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, sich mit dem ökumenischen Dokument „Christliches Zeugnis in einer multireligiösen Welt“ intensiv zu beschäftigen.

Der Prozess wird nun in Kirchen und Gemeinden weitergeführt. Dazu laden wir herzlich ein.

Mutig zum eigenen Glauben stehen - TV-Beitrag zum Kongress


(Video von www.katholisch.de)

Mehr Videos finden Sie hier